Best Practices für Chatbot: 8 Tipps und Tricks, von denen Sie heute profitieren können

Das Entwerfen eines KI-Chatbots ist eine schwierige Aufgabe, die nicht improvisiert werden kann. Das Befolgen einer Reihe von Best Practices hilft Ihnen dabei, häufige Fehler und Mängel zu vermeiden, auf die andere Unternehmen gestoßen sind. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie einen Bot erstellen, der hilfreich und ansprechend ist und immer die Erwartungen der Kunden erfüllt. Wir haben die Top 8 Best Practices für Chatbot erstellt, um modernstee Konversationserlebnisse zu gestalten. Nutzen Sie diese, um Ihren Chatbot zu einem Erfolg zu machen.

Best Practice für Chatbot #1: Setzen Sie ein Ziel für Ihren Chatbot

So offensichtlich es auch erscheinen mag, dies ist die wichtigste Chatbot-Best-Practice, die Sie beachten sollten, wenn Sie mit der Entwicklung eines virtuellen Agenten mit Konversations-KI beginnen. Sie können heutzutage für fast alles einen Bot erstellen. Wenn Sie also von Anfang an ein klares Ziel für Ihen Bot festlegen, verhindern Sie, dass Sie sich hinreißen lassen.

Die Definition dessen, was automatisiert werden kann, ist ein guter Anfang, aber denken Sie daran, dass Sie dabei immer die Bedürfnisse Ihrer Benutzer berücksichtigen. Es kann so einfach sein, wie die Beantwortung von Anfragen, oder komplexer, wie die Möglichkeit für Mitarbeiter, Jahresurlaub zu beantragen, aber Ihr Chatbot muss benutzerorientiert sein und helfen, ihre Probleme zu lösen, wenn Sie wollen, dass er erfolgreich ist.

Best Practice für Chatbot #2: Geben Sie Ihrem Chatbot eine Persönlichkeit

“Persönlichkeit ist die neue Benutzererfahrung.”
(Quelle: Ultan O’Broin vom Chatbots Magazine)

Der zweite Punkt, an den Sie denken sollten, wenn Sie Ihren Konversations-Chatbot erstellen, ist sicherzustellen, dass er nicht wie ein Roboter klingt. Das bedeutet, ihm eine Persönlichkeit und einen Ton zu geben, der den Werten Ihrer Marke entspricht.

Dies ist nicht leicht, da ein Mangel an Persönlichkeit Ihren Chatbot langweilig und uninteressant klingen lässt, aber zu viel Persönlichkeit kann auch eine ansonsten gut gestaltete Erfahrung ruinieren.

Stellen Sie sich folgende Fragen, um das richtige Balance zu finden:

  • Wie würde Ihre Zielgruppe sprechen?
    Ein Chatbot spiegelt oft die Persönlichkeit seines Publikums wider, indem er in dem Stil schreibt, den er spricht.
  • Wie heißt Ihr Chatbot? Dies kann unkompliziert sein, z. B. der Name Ihrer Firma, gefolgt von “Bot” oder “Chatbot”, oder auch ein Wortspiel.
  • Hat es ein Geschlecht und eine visuelle Darstellung? Inbenta bietet Ihnen die Möglichkeit, aus einer großen Galerie von Avataren zu wählen, damit Sie den finden, der Ihre Firma perfekt repräsentiert. 

Best Practice für Chatbot #3: Stellen Sie Ihren Chatbot vor und setzen Sie die Erwartungen

Wie am Anfang des Artikels erwähnt, müssen Sie ein Ziel für Ihren Chatbot festlegen. Da Sie nun wissen, wofür Ihr Bot konzipiert wurde, müssen Sie dies Ihren Benutzern klar mitteilen. Ihre Begrüßungsnachricht ist die perfekte Stelle, um Ihren Bot vorzustellen und alle seine Fähigkeiten aufzulisten.

Indem Sie offen über Funktionalitäten und Einschränkungen sprechen, können Sie die Erwartungen des Benutzers erfüllen und Frustrationen und Enttäuschungen vermeiden.

Best Practice für Chatbot # 4: Teilen Sie die Informationen in kleine Teile auf

Ein gut gestalteter Bot kann Benutzern viele informative und interessante Inhalte vermitteln. Das ist toll, aber vergessen Sie nicht, die Informationen aufzuteilen, wenn Sie praktisches und attraktives Material zeigen. Das heißt, mehrere kurze Nachrichten statt einer langen zu senden. Riesige Textblöcke sind schwer zu lesen und können Benutzer frustrieren, entmutigen bzw. überfordern. Durch das Kürzen von Nachrichten bietet Ihr Bot eine bessere Benutzererfahrung und ahmt auch den Fluss menschlicher Nachrichten nach.

Wenn Sie Ihren Chatbot mit Inbenta entwickeln, haben Sie auch die Option, eine Seitenblase zu verwenden, in der Sie detailliertere Inhalte zeigen können. Dies ist eine weitere großartige Möglichkeit, die Informationen aufzubrechen.

Inbenta chatbot best practice: use a side-bubble

Chatbot Best Practice #5: Testen, Überwachen, Abstimmen

Offensichtlich müssen Sie vor der Veröffentlichung Ihres Chatbots eine Alpha- und Betatestphase durchlaufen, aber Sie müssen die Ergebnisse auch nach Live-Schaltung weiter überwachen. Es ist überraschend zu sehen, wie viele Unternehmen diese Vorgehensweise ignorieren und ihren Bot vergessen, sobald er entwickelt wurde.

Inbentas Workspace stellt Ihnen viele Daten und Analysen zur Verfügung, mit denen Sie die Leistung Ihres Bots überwachen und eine Lückenanalyse durchführen können, indem Sie Fragen erkennen, die keine Antwort erhalten haben, oder solche, die zwar eine Antwort hatten, aber vom Benutzer nicht angesehen wurden.

Inbenta chatbot best practice: test, monitor, tune

Die Überwachung Ihres Bots dank dieses Dashboards ermöglicht es Ihnen, ihn durch das Hinzufügen von neuen Inhalten oder die Verbesserung der Suchergebnisse zu optimieren und so seine Leistung mit der Zeit zu verbessern, um erstaunliche Ergebnisse zu erzielen.

Best Practice für Chatbot #6: Benutzerfeedback anfordern

Wenn Benutzer die Möglichkeit haben, Antworten zu bewerten, z. B. mit den Daumen nach oben oder unten, können Sie auf einfache Weise Feedback einholen. Sie können ihnen auch die Option bieten, ein schriftliches Feedback zu geben, wenn die Bewertung negativ ist, damit sie ausführlicher erklären können warum die Interaktionen mit Ihrem Bot nicht ausreichend waren.

Bewertungen und schriftliches Feedback können sehr hilfreich und lehrreich sein. Sie geben Ihnen die Chance, Lücken in Ihrer Wissensbasis zu entdecken oder neue Wege, Ihren Bot zu nutzen oder Fragen zu formulieren, an die Sie nicht gedacht haben.

Best Practice für Chatbot #7: Erkennen von Frustration und Übergabe an einen Menschen

Egal wie gut oder gut gestaltet Ihr Chatbot ist, jeder Bot hat seine Grenzen. Diese Einschränkungen führen manchmal zu Frustrationen. Deshalb benötigen Sie eine Technologie, mit der Sie die Emotionen Ihrer Benutzer erkennen können, indem Sie deren Ton und die Art der verwendeten Sprache analysieren.

Inbentas NLP-Technologie und Absichtserkennung können genau das tun und bieten eine Option, um die Konversation an einen menschlichen Agenten weiterzuleiten. Unseres HyperChat ist der beste Weg, um Ihren Chatbot zu ergänzen, wenn er an seine Grenzen stößt. Diese Weiterleitung kann als Reaktion auf die Frustration des Benutzers oder auf der direkten Anforderung erfolgen, kann aber auch proaktiv vom Bot angeboten werden, wenn eine Frage nicht beantwortet wurde, obwohl sie ein- oder zweimal umformuliert wurde.

Best Practice für Chatbot #8: Wählen Sie Ihren Anbieter und Ihre Technologie mit Bedacht

Schließlich ist die wichtigste bewährte Methode bei der Entwicklung eines Chatbots die kluge Auswahl, wenn es darum geht, die Technologie (und damit auch den Anbieter) auszuwählen, die Ihr Bot verwenden wird.

Wie bereits in einem früheren Artikel erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Chatbots. Einige einfache, die auf Button oder Schlüsselwörtern basieren, und einige, die am besten funktionieren, wie z. B. Inbentas Konversations-Chatbots, die NLP-Technologie in Verbindung mit symbolischer KI verwenden. Dies ist mit Abstand die beste Kombination, wenn Sie die besten Ergebnisse mit Ihrem Chatbot mit KI erzielen möchten und das sollten Sie bei der Auswahl von einem Technologieanbieter berücksichtigen.

Mit 15 Jahren Erfahrung und über 250 Kunden weltweit hat sich Inbenta einen soliden Ruf erarbeitet und kann Ihnen dank unserer patentierten und proprietären NLP-Technologie helfen, die Interaktion mit Ihren Nutzern zu optimieren. Möchten Sie mehr wissen? Kontaktieren Sie uns noch heute!

Lassen Sie uns in Kontakt treten

Check out our similar articles